Kanada, Reisen

Work & Travel Kanada – Tipps wie du einen Job findest

Vancouver Aquarium

Wie du aus meinem Erfahrungsbericht zum Work & Travel Jahr in Kanada bereits lesen konntest, hatte ich einen etwas ungewöhnlichen Arbeitsplatz als Work & Traveler, aber ennoch nichts unmögliches. Falls du planst ein Work & Travel Jahr in Kanada zu starten, benötigst du natürlich über lang oder kurz einen Job, um das Leben dort zu finanzieren. Welche Möglichkeiten es dabei gibt direkt nach der Schule oder mit abgeschlossener Ausbildung bzw. Studium, erkläre ich dir hier.

Arbeit als Anschlusspunkt

Wenn du natürlich neu in einem Land bist, hast du meist erstmal keine Kontakte. Je nach Wohnsituation freundest du dich mit ein paar Leuten im Hostel an. Alternativ kannst du auch Kontakte über Meetups knüpfen. Ein Arbeitsplatz bietet natürlich die ideale Möglichkeit sich mit Kollegen anzufreunden und damit auch Zugang zu Locals zu bekommen, um noch mehr über das Land zu lernen und sich heimisch zu fühlen. Mit dem Puffer auf dem Konto, den man bei der Einreise in Kanada haben sollte, hat man auch etwas Luft, bis man dann tatsächlich einen Job finden sollte. Im besten Fall kannst du auch schon vor Antritt des Work & Travel Jahres von zu Hause aus erste Job Interviews klären oder mögliche Jobs finden.

Vorraussetzung für einen Job

Um einen festen Job zu erhalten, benötigst du als erstes deine SIN (Social Insurance Number). Diese bekommst du unter anderem im nächsten Service Canada Centre. Dort kannst du einfach nach deiner Ankunft in Kanada hingehen und alle benötigten Dokumente mitnehmen. Was du genau benötigst findest du hier: Social Insurance Number beantragen. Die SIN solltest du gut verstauen und auch nur deinem zukünftigen Chef mitteilen.

Bezahlung und Mindestlohn

Die Bezahlung ist je nach Bundesstaat und Job unterschiedlich geregelt. Die meisten Work & Travel Jobs sind üblicherweise in der Gastronomie, in Hotels, Supermärkten oder ähnlichem. Dabei wird meist der Mindestlohn bezahlt oder auch etwas mehr. Der Mindestlohn ist je nach Bundesstaat unterschiedlich hoch und auch die steuerlichen Abzüge sind unterschiedlich geregelt. Die aktuellen Mindestlöhne sind folgendermaßen geregelt:

Alberta:$12,20, ab 10/2017 $13,60
British Columbia:$10,85, ab 09/2017 $11,25
Manitoba:$11,00
New Brunswick:$11,00
Newfoundland:$10,75, ab 10/2017 $11,00
Northwest Territories:$12,50
Nova Scotia:$10,85
Nunavut:$13,00
Ontario:$11,40, ab 10/2017 $11,60
Prince Edward Island:$11,25
Quebec:$11,25
Saskatchewan:$10,72
Yukon:$11,32

Je nach Job erhältst du unter anderem noch Tip (Trinkgeld). Falls du bereits eine abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium hast, kannst du dich auch für einen Job deines Bereiches bewerben und dadurch mitunter natürlich mehr als den Mindestlohn verdienen. Schaue dabei vor allem nach dem Durchschnittseinkommen in deinem Berufsfeld in Kanada, um eine Vorstellung vom Gehalt zu bekommen. Dieses sollte deine Lebenshaltungskosten natürlich abdecken.

Farmarbeit als alternativer Job

Falls du raus in die Natur möchtest, kannst du auch bei Farmen nachfragen. Diese bieten sogenannte Wwoofing Plätze, bei denen du kostenlos wohnen kannst und dafür über einen Zeitraum auf der Farm hilfst. Das können Obstplantagen sein, Pferdefarmen oder sonstiges. Das spart dir natürlich die Kosten für die Unterkunft und du bekommst außerdem das Essen kostenlos. In der Regel benötigst du dafür kein Work & Travel Visum, aber falls du zwischendurch mal Geld sparen willst und auch diese Erfahrung machen möchtest, dann schau mal auf wwooof vorbei.

Craigslist und Online Plattformen

Craigslist ist so ziemlich die bekannteste Plattform für alles mögliche in Nordamerika und ist im Grunde ein Verzeichnis. Auf Craigslist findest du neben Wohnungen, Möbeln, Autos uvm. auch Jobanzeigen. Ich persönlich habe meinen Job damals über Craigslist gefunden. Mit etwas Glück wirst auch du fündig und du kannst direkt die Firma über Craigslist kontaktieren.

Alternativ kannst du auch auf diesen Plattformen schauen:

Canada Jobbank

Monster

Canjobs

workopolis

Gezielt nach einem Job fragen

Solltest du online nicht fündig werden, kannst du natürlich auch direkt vor Ort bei den einzelnen Läden nachfragen. Wenn du online fündig wirst, jedoch keine Jobausschreibung zu finden ist, dann schreibe trotzdem einfach eine Mail und frage nach. Initiativbewerbungen sind immer gut und stärken auch etwas dein Selbstbewusstsein, wenn du persönlich vorbeigehst. Frage im Laden nach dem Store Manager. In manchen Schaufenstern hängen auch übliche Jobsuchen, nach denen du natürlich auch Ausschau halten kannst. Wenn du dich ein bisschen reinhängst, findest du in der Regel recht schnell einen ersten Job. Daran gebunden bist du ja dann trotzdem nicht, wenn es dir doch kein Spaß machen sollte.

Mit fertiger Ausbildung oder Studium

Ein großer Vorteil könnte eine abgeschlossene Berufsausbildung oder auch ein fertiges Studium sein. Damit hast du natürlich eine gute Qualifikation und daher auch die Möglichkeit einen Job in einem Beruf zu finden. Das bietet dir die Chance auch Auslandserfahrung in deinem Job zu sammeln, sowie möglicherweise ein zweites Work Visa, falls du langfristig in Kanada bleiben möchtest. Eine fertige Ausbildung oder ein Studium ist natürlich kein Muss für ein Work & Travel Jahr, bietet jedoch noch einmal mehr Möglichkeiten. Auch das Gehalt sollte dann deutlich über dem Mindestlohn liegen. Dadurch kannst du dir auch etwas mehr leisten und die Zeit mehr genießen oder auch etwas ansparen für die Zeit nach deinem Auslandsjahr. Deine Englischkenntnisse solltest du dann natürlich auch unter anderem mit den Fachwörtern deines Berufsfeldes auffrischen. Solltest du dich für diesen Weg entscheiden, wirst du eher langfristig angestellt und gibst damit auch die Möglichkeit des Reisens etwas auf. Dafür ist es eine gute Chance, Erfahrungen zu sammeln, Geld zu verdienen und vielleicht sogar für immer in Kanada zu bleiben.

Urlaubsanspruch

Anders als in Deutschland gibt es gesetzlich weniger Urlaubsanspruch. Dieser kann nach Bundesstaat variieren, liegt in der Regel aber bei 14 Tagen pro Jahr. Da du den Job als Work & Traveler häufiger wechseln wirst, wirst du davon vermutlich kaum Gebrauch machen.

Arbeitsvertrag schriftlich machen

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp: Wenn du einen Job gefunden hast und du eine Zusage erhalten hast, dann frage nach einem schriftlichen Vertrag. Manche Jobs werden nur mündlich zugesagt, sodass du im Nachhinein keinerlei rechtliche Ansprüche hättest. Wenn kein schriftlicher Vertrag gemacht werden möchte, dann suche dir vielleicht lieber einen anderen Job.

Noch Fragen zur Jobsuche?

Ich hoffe ich konnte dir ein paar nützliche Informationen zur Jobfindung in Kanada mitgeben. Falls du Fragen hast, kannst du diese gerne in den Kommentaren stellen. Ich versuche sie so gut es geht zu beantworten.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
211

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.