Digital Arbeiten, Reisen

Die beste Kreditkarte auf Reisen

Kreditkarte auf Reisen

Für deine nächste Reise ins Ausland benötigst du natürlich weiterhin Zugriff auf dein Geld. Du kannst zum einen Bargeld mitnehmen, aber das ist in größeren Mengen unsicher und bei längeren Reisen nicht praktikabel. Je nachdem wo deine nächste Reise hingehen soll, benötigst du eine Kreditkarte, wahlweise eine VISA oder Mastercard. Damit du die richtige Kreditkarte dabei hast, habe ich die besten Karten für dich im Vergleich, sowie eine Empfehlung.

Kreditkarten sind in Deutschland eher selten in Verwendung, da man hier in der Regel mit der EC Karte bezahlt. Viele Geschäfte erlauben auch gar keine Kreditkartenzahlung, sodass viele sie auch nicht benötigen. Sobald du jedoch ins Ausland außerhalb Europas gehst, wird das mit der EC Karte schwierig.

Durch das Reisen der letzten Jahre habe ich mich bereits sehr an Kreditkarten gewöhnt und zahle auch in Deutschland immer häufiger damit. Dabei ist die Kreditkarte vor allem auch online sinnvoll, da du damit auch Hotels, Mietwagen oder Flüge buchen kannst. Mittlerweile kann man auch in vielen deutschen Geschäften mit Kreditkarte zahlen und weltweit in der Regel überall, wo Kartenzahlung angeboten wird. Wichtig dabei ist, dass deine Kreditkarte eine Visa oder Mastercard ist. Falls du nun verreisen möchtest, solltest du mindestens eine Kreditkarte und EC Karte dabei haben, je nachdem wo es hingeht. Persönlich reise ich sogar mit zwei Kreditkarten, was mir in manchen Situationen sehr geholfen hat, da eine Kreditkarte mal nicht abheben konnte oder eine nicht angenommen wurde. Da half dann die Zweite. Auch im Falle, dass eine verloren geht, kannst du immer noch mit der zweiten Kreditkarte Geld abheben und sitzt nicht auf dem Trockenen. Diebstahl oder Sperrungen wegen verdächtiger Transaktionen sind ebenfalls möglich.

Bargeld als Ersatz: Empfehlenswert ist immer etwas Bargeld dabei zu haben, wenn du im Ausland bist. In vielen Ländern wird auch der US Dollar angenommen. Du kannst also vorab bei deiner Bank bereits US Dollar bekommen. Alternativ kannst du auch die Landeswährung von deinem Reiseziel bei deiner Bank anfragen. In Europa kannst du einfach ein paar Euro mitnehmen. Das hilft dir, wenn du keinen Automaten findest oder der Automat vor Ort defekt ist.

Gebühren für Kreditkarten

Kontoführungsgebühren

Bei einigen Banken werden Kontoführungsgebühren veranschlagt. Mit der Beantragung der Kreditkarte, wird in vielen Fällen ein Girokonto angelegt, welches dann Kontoführungsgebühren veranschlagt. Die Kreditkarte erhältst du bei meinen Empfehlungen kostenlos dazu. Nicht bei allen Banken gibt es Kontoführungsgebühren und bei manchen entfallen diese, sobald du regelmäßig Geldeingang auf dem Konto hast.

Geld abheben

Wenn du im Ausland Geld abheben möchtest, verlangen viele Banken Gebühren. Das sind meist feste Beträge oder ein Prozentsatz der Geldsumme, die du abhebst. In manchen Fällen muss ein Mindestbetrag abgehoben werden, um diese Gebühr nicht zahlen zu müssen.

Gebühren ausländischer Banken

Die ausländischen Banken können ebenfalls Gebühren verlangen. Diese werden dir dann am Automaten angezeigt und können auch mal umgerechnet 5-6€ sein. Dabei solltest du gut überlegen, wie oft du im Urlaub Geld abheben möchtest und ob du nicht direkt eine größere Summe abhebst. Ich kenne Reisende, die direkt große Summen von der Bank holten und dann zum Teil in der Unterkunft verstauten, um nicht ständig diese Gebühren zu zahlen.

Gebühren bei Zahlungen

Natürlich kannst du auch im Ausland im Restaurant oder beim Einkaufen mit der Kreditkarte zahlen. Dafür fallen dann in der Regel wiederum Gebühren an, welche sich meistens bei etwa 1,5 bis 1,75% der Gesamtsumme bewegen. Wenn du also öfter einfach damit zahlst, kommen nach und nach kleinere Summen Gebühren zusammen. Manche Banken erstatten diese Gebühr auf Nachfrage wieder zurück.

DKB Kreditkarte

Das kann Bank, so wirbt die DKB. Doch was kann sie für dich tun, wenn du auf Reisen gehst? Die DKB ist eine reine Online Bank und bietet dir ein kostenloses Girokonto an, welches mit einer kostenlosen Visa Karte kommt. Ich selbst bin bereits seit über 6 Jahren DKB Kunde und nutze die Kreditkarte seither auf Reisen. Die DKB Kreditkarte war bisher immer ein treuer Begleiter und bietet vor allem sehr gute Konditionen als Aktivkunde. Bei Eröffnung eines neuen DKB Kontos bist du automatisch für ein Jahr Aktivkunde. Aktivkunden haben gegenüber normalen Kunden Vorteile bei den Gebühren und sonstigen Angeboten. Nach diesem einen Jahr bleibst du weiterhin Aktivkunde, wenn du monatlich mindestens 700€ Geldeingang hast. Für ein Auslandsjahr reicht es also vollkommen als Aktivkunde.

Die wesentlichen Vorteile bei der DKB Bank:

  • Kostenlose Kontoführung
  • Kostenlose DKB Visa Karte und Girokarte
  • kontaktlos bezahlen
  • Europaweit kostenlos Geld abheben
  • Europaweit kostenlos bezahlen
  • Kartensperre per Klick
  • Sicherheitsgarantie

Als Aktivkunde hast du darüber hinaus folgende wichtige Vorteile:

  • Weltweit kostenlos Geld abheben*
  • Weltweit kostenlos bezahlen

Dabei entfallen als Aktivkunde weltweit die Gebühren von 1.75% bei Zahlungen mit der Kreditkarte.
*Beim Geld abheben entfallen auch keine Gebühren seitens der DKB. Ausländische Gebühren können trotzdem anfallen.

Die Abzüge der Kreditkarte werden dann automatisch am Monatsende mit deinem normalen Girokonto beglichen, sodass du dir keine Gedanken machen musst, sofern genug Geld auf deinem Girokonto ist.

Nachteile:

  • Fremdgebühren werden nicht erstattet
  • nach einem Jahr musst du mindestens 700€ Geldeingang pro Monat haben
  • Du musst einen Mindestbetrag von 50€ abheben am Automaten

Generell bin ich sehr zufrieden mit der DKB und kann diese nur empfehlen, für deine Reise.

DKB Konto eröffnen

comdirect Kreditkarte

Die comdirect Bank ist im Grunde ähnlich wie die DKB, jedoch mit kleinen Unterschieden in den Gebühren. Die comdirect Bank macht keinen Unterschied zwischen Aktivkunden oder normalen Kunden. Die Konditionen gelten für alle gleich. Das ist schonmal ein Vorteil, wenn du die Karte auch über das erste Jahr hinaus nutzt, aber keine 700€ pro Monat auf das Konto eingehen. Auch hier wird die Kreditkarte wieder bei der Girokontoeröffnung mitgegeben.

Folgende Vorteile bietet die comdirect Bank:

  • Kostenlose Kontoführung
  • Kostenlose comdirect Visa Karte und Giro Karte
  • kontaktlos bezahlen bis 25€ ohne PIN
  • kein monatlicher Mindestbetrag, der eingezahlt werden muss

Bei der comdirect Bank hängen die kostenlosen Bargeldabhebungen von der Karte ab. Mit der Girokarte kannst du europaweit (Euro) kostenlos Bargeld abheben. Mit der Visa Karte kannst du weltweit in Ländern ohne Euro kostenlos Bargeld abheben. Auch dabei können Gebühren von ausländischen Banken entstehen.

Nachteile:

  • du musst darauf achten, welche Karte wo eingesetzt wird
  • Bei Zahlungen im Ausland außerhalb des Euroraums fallen 1.75% Gebühren auf die Summe an. Diese entfällt bei der DKB als Aktivkunde.
  • Fremdgebühren werden nicht erstattet

Im Vergleich unterscheiden sich die DKB und comdirect minimal in den Gebühren. Als Aktivkunde entfallen Zahlungsgebühren bei der DKB im Ausland. Wenn du gerne kontaktlos bezahlst könnte die Begrenzung von 25€ nervig sein, da du dann trotzdem noch unterschreiben musst.

comdirect Konto eröffnen

Number26 Kreditkarte

Zu guter Letzt gibt es noch Number26. Diese bieten im Vergleich zur comdirect und DKB eine Mastercard, statt Visa Karte. Die Eröffnung eines neuen Kontos erfolgt super schnell über eine Video Identifikation und die Verwaltung deines Kontos läuft nur über die App. Das Number26 Konto ist etwas anders und hat mitunter Nachteile zu den vorigen Banken, jedoch bietet es auch Vorteile meiner Meinung nach. Grundsätzlich ist es eher für dich geeignet, wenn du nur selten Bargeld nutzt und generell eher mit der Karte zahlst.

Die Vorteile bei Number26:

  • kostenlose Kontoführung
  • alles kann in Echtzeit über die App eingestellt werden z.B. Online Zahlungen, Auslandszahlungen oder Abhebelimits
  • Kategorisierung und Statistiken deiner Ausgaben in der App
  • schnelle Zustellung deiner Karten in drei bis vier Tagen
  • kostenlose Zahlungen weltweit in allen Währungen mit der Mastercard
  • kostenlose Abhebungen mit der Mastercard außerhalb Deutschlands in Euro

Nachteile:

  • Du musst schauen, welche Karte wann benutzt werden sollte – meistens wird die Mastercard bevorzugt
  • maximal 5 Bargeldabhebungen pro Monat am Geldautomaten in Deutschland
  • Auf Abhebungen in Fremdwährungen im Ausland fallen 1.7% Gebühren des Betrages an bei der Mastercard
  • Bargeldeinzahlung kostet ab 100€ Gebühren
  • Fremdgebühren werden nicht erstattet

Ein Konto bei number26 in Verbindung mit der Mastercard bietet vor allem ein modernes Konto, wenn es um die Verwaltung und Veranschaulichung geht. Im Vergleich zur DKB und comdirect kannst du jedoch weltweit kostenlos Zahlen in allen Währungen, ohne das Gebühren anfallen. Wenn du also weniger Bargeld im Ausland hast und lieber mit der Karte zahlst, dann sparst du dabei die Gebühren. Dennoch würde ich es eher als zweites Konto nutzen. Bargeldabhebungen sind in Deutschland generell kostenlos und unendlich möglich, wenn du es bei Cash26 Stellen abhebst, also z.B. bei Rewe oder an Shell Tankstellen. Am Automaten ist dies auf 5 Abhebungen limitiert. Wenn man sich etwas umstellt und die richtigen Läden in der Umgebung hat, sollte das kein Problem sein.

Number26 Konto eröffnen 

Fazit zur Kreditkarte

Mein persönlicher Favorit ist nach wie vor die DKB, da diese vor allem als Aktivkunde mehr Vorteile bietet, als die anderen beiden Banken. Dennoch kommt die comdirect sehr nahe an die DKB in den Konditionen und number26 könnte eine gute Alternative zur Visa Karte sein, falls du auch eine Mastercard dabei haben möchtest. Falls du Fragen hast zu den Konten oder noch Alternativen kennst, freue ich mich über ein Kommentar.

Bonus: Tipps zum Geld sparen auf Reisen

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
2

Ein Gedanke zu „Die beste Kreditkarte auf Reisen“

  1. Natalie sagt:

    Ein ganz toller Artikel zum Thema Kreditkarte. In diesem Bereich gibt es doch einiges zu beachten und einen Vergleich sollte man grundsätzlich durchführen, denn nur so kann man sich bei den vielen Anbietern überhaupt einen Überblick verschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.