Equipment, Reisen

Die Canon G7X Mark II als Vlog- und Instagramkamera nutzen

Canon G7X Mark II Front

Die Canon G7X Mark II wurde nach langer Recherche meine Hauptkamera für Youtube und Instagram. Ich habe im Sommer viele Kameras angeschaut und verglichen. Sie ist eine sehr gute Kamera, wenn du darüber nachdenkst mit höherer Bild- und Videoqualität Youtube Videos zu drehen und Instagram Fotos zu schießen. Die Kamera ist auf Reisen und auch für Einsteiger ein sehr guter Allround Begleiter und ich zeige dir warum.

Anforderung

Die Canon G7X Mark II erinnert von der Optik an eine normale Digitalkamera und in diesem kleinen kompakten Gehäuse steckt mehr als man denkt. Bis zum Kauf habe ich hautpsächlich meine Instagram Fotos mit dem iPhone und Olloclip Objektiven geschossen. Da ich plante Reisevlogs und auch Content Videos für Youtube zu drehen, musste eine neue Kamera her. Die Canon G7X Mark II ist ziemlich bekannt als typische Youtuber Vlogging Kamera, vor allem in den USA. In Deutschland war/ist es noch die Canon Legria Mini X. Die Legria Mini X ist auch etwas günstiger im Vergleich zur G7X Mark II, kann jedoch im Fotobereich nicht mithalten.

Optimal für Vlogs

Sehr praktisch für Vlogs ist das umklappbare Display, welches man sowohl nach unten, als auch nach oben klappen kann. Wenn man es hochklappt, dreht sich die Displayanzeige und man kann sich selbst betrachten. Das hilft sehr beim Vloggen, um den Bildausschnitt zu prüfen. Man läuft anfangs Gefahr immer mal in das Display zu schauen, anstatt in die Linse. Die Kamera filmt, je nach Einstellung, in 1080p 60fps/30fps oder 50fps/25fps. Ich filme in der Regel in 50fps, um etwas Spielraum in der Nachbearbeitung für Slow Motion Aufnahmen zu haben. Beispiele von Video Aufnahmen findest du auf meinem YouTube Channel.

Tipp: Wie du einen Filmlook mit der Canon G7X erreichen kannst

Lichtstarkes Objektiv für Fotos und Videos

Die Kamera selbst besitzt ein 1:1.8 – 2.8 Objektiv, welches sehr lichtstark ist. Das heißt, du kannst auch sehr gute Aufnahmen im Dunkeln machen. Sowohl Fotos, als auch Videos. Bei den meisten Kameras hört im Dunkeln der Spaß auf und gerade beim Vloggen solltest du auch Abends noch sichtbar in der Kamera sein oder auch in etwas dunkleren Straßen oder Gebäuden. Ich bin sehr begeistert von der Aufnahmequalität im Dunkeln, dafür dass es so eine kleine Kamera ist. Besonders Fotoaufnahmen bei Sternenhimmel sind mit dem integrierten Sternenmodus sehr einfach und sehen immer wunderschön aus. Dazu solltest du aber ein Stativ haben, da die Kamera dann länger belichtet und entsprechend das Bild schnell verwackelt, wenn man es mit der Hand macht.

Polarlichter Island

Milchstraße

Sternenaufnahme mit Camper

Zoom ist ausreichend

Das Objektiv hat einen 4.2-fachen optischen Zoom, was im Grunde nicht viel ist, aber vollkommen ausreichend für Vlogs oder auch normale Content Videos für Youtube. Da man die Objektive nicht tauschen kann, solltest du also vorher genau überlegen, welche Art von Videos du machen möchtest. Bei Fotos fehlt dann natürlich das Teleobjektiv.

Bokeh Effekt und Aufnahme Modi

Die Canon G7X Mark II besitzt außerdem den Bokeh Effekt. Das heißt, wenn du mit der Kamera etwas näher an Objekte gehst und Fotos oder Videos schießt, wird der Hintergrund entsprechend unscharf gestellt. Das kennt man normalerweise nur von Spiegelreflexkameras. Die Bildqualität der G7X Mark II ist wirklich sehr gut. Für Fotos gibt es auch verschiedene Modi und Effekte. Diese reichen von Sternenaufnahmen, Aquarell und Öleffekten, zu Portraitaufnahmen und Nachtmodus. Da sind wirklich einige dabei. Für Fotos kann man auch zusätzlich HDR Aufnahmen speichern. Das heißt, du kannst deine Fotos später am Computer noch besser nachbearbeiten und die einzelnen Tiefen und Lichter nachträglich anpassen ohne Qualität zu verlieren. Dadurch ergeben sich noch bessere Fotos für deinen Blog oder Instagram.

GesichtID einspeichern

Generell empfehle ich dir dein Gesicht als ID zu speichern. Das hilft der Kamera schneller auf dein Gesicht zu fokussieren und stellt dich entsprechend scharf bei Selfies oder Vlogs. Dazu muss man nur in den Einstellungen sein Gesicht in verschiedenen Perspektiven abspeichern. Etwas störend beim Autofokus ist, dass er bei bewegendem Hintergrund, wie Bäumen, immer wieder fokussiert und dadurch ein leises Geräusch bei Videoaufnahmen zu hören ist. Es ist aber nicht weiter dramatisch und fällt mir persönlich auch kaum auf.

Kompakter Begleiter

Für mich ist die Canon G7X Mark II ein idealer Begleiter auf Reisen, da sie wirklich sehr kompakt ist und trotzdem alle Funktionen beinhaltet, die ich benötige. Wenn du überlegst eine neue Kamera zu kaufen, kann ich dir diese wirklich ans Herz legen. Vor allem, wenn du auch planst Videos für Youtube zu drehen. Natürlich kannst du auch Videos nur für dich drehen. Ein kleines Allround Talent, welches zwischen Einsteiger-Kamera und Spiegelreflexkamera gut angesiedelt ist. Das Problem bei den Spiegelreflexkameras ist, dass sie meist zu unhandlich zum vloggen sind. Für stationäre Videos macht eine Spiegelreflexkamera durchaus Sinn. Preislich macht man mit der G7X Mark II als Einstieg für bessere Fotoqualität und Videoqualität nichts falsch. Gerade auch für Momentaufnahmen unterwegs ist eine kompakte Kamera besser zu handhaben, als eine Spiegelreflexkamera.

Angebot
Canon G7X Mark II bei Amazon kaufen
  • Sensor: 20,1 Megapixel 1-Zoll-Typ CMOS-Sensor

Big Sur

Zubehör

Zweiter Akku

Zusätzlich habe ich für die Canon G7X Mark II noch einen weiteren Akku und ein Micro Muff gekauft. Die Akku stammt von Mondpalast und ist kein Original Akku von Canon. Diese kosten um die 60€ und das finde ich preislich überzogen. Der Akku von Mondpalast hält ebenfalls sehr lang, hat jedoch keine Akkuanzeige in der Kamera. Man weiß also nie, wann der Akku leer ist. Das ist aber kein Problem, wenn man in der Regel beide Akkus dabei hat. Bisher bin ich damit sehr gut gefahren. Wenn du also einen Zweitakku suchst, der dir vor allem Geld spart, dann schau dir mal den Akku von Mondpalast an.

Mondpalast Ersatz Akku für Canon G7X Mark II
  • NB-13L-BT NB-13L 1250mah 3.6V infochip akku X1

Micromuff für Windschutz

Das Micromuff empfehle ich dir, wenn du deine Videos draußen drehst. Gerade, wenn du planst zu vloggen oder auf Reisen bist, hilft das Micromuff sehr den Wind vom integrierten Mikro zu dämpfen. Das erhöht die Audioqualität und erspart eine Menge Nachbearbeitung beim Videoschnitt. Ich habe den Micromuff von Skinny und kann ihn dir empfehlen. Der Micromuff kommt mit einem Klettaufkleber. Diesen klebst du einfach um das Mikro der Kamera und kannst dann den Muff ankletten. Dadurch kannst du das auch jederzeit wieder abmachen. Es sei aber erwähnt, dass das Micromuff etwas breiter ist und dadurch die Öffnung des Blitzes leicht überklebt. Da ich den Blitz aber nie verwende ist das eigentlich kein Problem. Zur Not schiebt man das kurz 2mm zur Seite, damit der Blitz ausfahren kann. Wer fit im Basteln ist, kann sich solch ein Micromuff auch selbst basteln. Ich kann den von Skinny aber weiterempfehlen, da er vor allem durch den Klettanschluss, jederzeit abgemacht oder aufgesteckt werden kann.

Micromuff Skinny Windschutz für Mikrofon
  • Mini-Windschutz für Kamera-Mikrofone.

Die Kamera im Equipment Video

Fazit zur Canon G7X Mark II

Wenn du eine gute Kamera suchst, die du unterwegs auf Reisen mitnehmen möchtest, mit der du hochwertige Instagram Fotoqualität erzielen möchtest oder mit der du deinen Start als Vlogger machen möchtest, dann kann ich die Canon G7X Mark II wirklich weiterempfehlen. Ich bin mit der Kamera wirklich zufrieden bisher und denke es ist eine optimale Kombination.

Wenn du weitere Fragen zur Kamera hast oder bei der Entscheidung zwischen der G7X Mark II und einer anderen Kamera bist, und nicht weiter weist, dann schreib mir einfach in den Kommentaren und ich werde dir so gut es geht weiterhelfen.

Hol dir Reisepost von mir direkt in dein Postfach:

Verpasse keine neuen Blogposts oder Youtube Videos. Außerdem gibt es persönliche Einsichten zu Projekten, an denen ich gerade arbeite und nützliche Links und Tipps für dich.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
161

15 Gedanken zu „Die Canon G7X Mark II als Vlog- und Instagramkamera nutzen“

  1. Karim sagt:

    Toller Blogbeitrag !
    Würdest du die g7x Mark 2 oder die sony rx100 m3 bevorzugen ?

    LG

    1. Danny sagt:

      Ich hatte damals auch die RX100 im Blick als ich die Kameras anschaute. Soweit ich mich erinnere habe ich die Sony nicht gewählt, da einige Akku Probleme hatten. An sich kann man aber denke ich mit keiner etwas falsch machen, sofern das Akku Problem besteht.

  2. christian sagt:

    hallo, habe mich fast achin entschieden fuer diese cam. habe nun aber noh die panasonic lumix lx-15 gesehen. hattest du auch diese verglichen?

    1. Danny sagt:

      Hallo Christian,

      Die habe ich damals nicht verglichen, scheint aber auch gut zu sein. Wenn du 4K Aufnahmen machen möchtest bietet die sich natürlich an 🙂 Je nach Budget kannst du dir auch nochmal die LUMIX GX8 anschauen mit Wechselobjekiven oder auch die Sony Alpha 6000/6300.

      1. christian sagt:

        hey danke für deine antwort. was wäre im Bereich Canon die nächste höhere wertvollere Kamera. eine 5d iii hab ich schon aber ich möchte für unterwegs eine kleinere mit schwenkdisplay. mercy nohmals

  3. Hakan sagt:

    Hi,
    hattest du dir auch die G3x angeschaut?

    VG

    1. Danny sagt:

      Nicht im direkten Vergleich. Ist aber dennoch eine gute Kamera 🙂

  4. Hagen sagt:

    Hallo, tooler Beitrag,
    Gibts es einen Weitwinkelkonverter suer die G7x ?
    Ich meine eine extra Linse die man vorne aufsetzt.

    1. Danny sagt:

      Das weiß ich gar nicht. Es gibt zumindest Polfilter, die du noch zusätzlich anbringen kannst. Ich wüsste zumindest nicht wie man noch eine Linse anbringen würde.

  5. Nicola sagt:

    Hey! Toller Beitrag:) Ich habe mir heut eine Sx730 HS von Canon geholt für rund 350€. Meinst du diese ist auch toll bzw kann ungefähr mithalten was z.b Fotos für Instagramm betrifft und Vlogs oder meinst du die G7x bietet gravierende Unterschiede Danke schonmal!

    1. Danny sagt:

      Hey Nicola,

      Ich kenne die Kamera jetzt nicht persönlich, aber laut den Daten klingt sie grundsätzlich ja nicht schlecht. Für Videos sollte sie gut genug sein, auch dank der 60 Frames / Sekunde, kannst du entsprechend auch Slow Motion Aufnahmen machen. Bei den Bildern speichert der scheinbar nur in JPEG, sodass wohl kein RAW gespeichert wird. Das ist für die Bearbeitung im Nachhinein von Nachteil, da im JPEG schon Bildinformationen verloren gingen und man nicht mehr alles gut bearbeiten kann. Aber grundsätzlich sollte sie gute Bilder machen und mit dem richtigen Auge, wirst du auch tolle Instagram Bilder machen 🙂

  6. Christian sagt:

    Hi Danny,
    super Beitrag und echt hilfreich.
    Ich habe genau die gleiche Kamera und wollte dich mal fragen in welchem Modus du deinen Vlog verwendest? Auto, Video oder Manuell? Habe nämlich das Problem, dass die Canon bei 2 Personen im Video immer ein wenig unscharf wird.
    Danke für deine Hilfe und wünsche dir einen schönen Abend.

    Gruß
    Christian

    1. Danny sagt:

      Hallo Christian,

      Danke dir 🙂 Ich filme in der Regel im manuellen Modus, da ich im flat cinestyle filme. Hast du dich als Person in der Kamera eingespeichert? Der Fokus wechselt leider manchmal im Autofokus bei mehreren Personen, aber sollte bei dir selbst immer scharf bleiben als erstes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.