Digital Arbeiten

Auf zu neuen Wegen nach Thailand

Flugzeug Flügel bei Sonnenuntergang

Nach gut 7 Monaten wirrer Gedankenspiele, Träumereien und grober Planung habe ich nun tatsächlich den Flug nach Thailand gebucht. Am 08.12.2016 geht es los. Und plötzlich ist es so real und nah. Etwas beängstigend, aber irgendwie herrscht auch Vorfreude. Ich reise als Erstes nach Chiang Mai und werde dort das Leben als digitaler Nomade austesten und herausfinden, wie ich persönlich damit zurechtkomme.

Thailand als Einstieg

Vor gut 7 Monaten hatte ich das Buch Wireless Life gelesen und kam dadurch überhaupt in diese Welt der digitalen Nomaden. Und Thailand gilt in der Community so ziemlich als Hochburg der Nomaden. Es ist natürlich sehr einladend, da gerade im Winter in Deutschland, in Thailand bestes Wetter ist. Man entflieht quasi dem Winter. Außerdem ist die Infrastruktur mit Coworking Spaces recht gut. Es gibt viele Andere, mit denen man sich austauschen kann und die Lebenshaltungskosten sind für sich gesehen recht niedrig. Das ist als Einstieg natürlich von Vorteil. Ich werde in der Zeit trotzdem weiterhin meine Kosten hier in Deutschland haben, da ich wenig davon im Moment absetzen kann. Ich hoffe natürlich, dass ich auch mit ein paar Locals in Kontakt komme und man sich austauschen kann, bzw. ihre Geschichte erfährt.

Ein bisschen Risiko

In der Zeit in Thailand werde ich zuerst in Chiang Mai sein, dann in Bangkok und anschließend auf den Inseln. Dort treffe ich auch Freunde wieder. Wenn es machbar ist, werde ich außerdem nach Bali reisen und dort etwas Zeit verbringen. Das Budget ist knapp bemessen und ich bin gespannt, ob es alles funktioniert. Man muss natürlich sagen, dass die Anfangsinvestition gar nicht mal so gering ist, wenn man in diesen Lifestyle starten möchte. Das Konto leert sich genüsslich. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ein bisschen Risiko ist immer dabei. Als ich damals nach Kanada ging, sollte es eigentlich ein Experiment werden, diesen eigenen Drang nach Sicherheit und finanzieller Stabilität zu entkräften. Das hatte eher weniger funktioniert. Gerade scheine ich den irgendwie nicht zu haben. Eine Besserung? All in.

Projekte realisieren

Ich habe viel geplant für die Zeit und möchte möglichst produktiv an meinen Ideen vor Ort arbeiten. Abseits vom Alltag, um auch den Kopf frei zu bekommen und vollste Konzentration auf meine Projekte zu haben. Über die werde ich auch regelmäßig bloggen. Natürlich werde ich auch weiterhin Vlogs für youtube drehen und euch auf meinem Weg mitnehmen. Ich freue mich vor allem auch auf die schönen Fotos für Instagram und bin gut gerüstet.

Ein Abenteuer. Wieder alleine nach Jahren zu reisen in ein fremdes Land. Neuer Kontinent. Thailand. Ich bin sehr gespannt auf alle neuen Erfahrungen.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
306

4 Gedanken zu „Auf zu neuen Wegen nach Thailand“

  1. Sophie sagt:

    Ich freu mich jetzt schon auf die Vlogs und die Bilder

  2. ElliSpirelli sagt:

    OMG NUR NOCH DREI TAGE !!!!!!!!!!
    (habe gerade Informatik – dürfen irgendwas am PC machen)
    -> natürlich schaue ich da sofort nochmal wann bei dir das Flugzeug abhebt !
    Wo musst du eigentlich “umsteigen”?
    Wie lange geht der Flug?
    Hoffentlich diesmal ohne Zwischenfälle und dumme Leute die es sich erlauben nicht durch die Sicherheitskontrolle zu gehen 😉

    1. Danny sagt:

      Ja die Zeit rennt. Mittlerweile schon morgen. Ich steige in Bangkok um 🙂 Der Flug wird wohl um die 15h gehen. Also ziemlich lange. Hoffe doch mal nicht, dass das morgen wieder passiert 🙂

      1. ElliSpirelli sagt:

        Und OMG herzlichen Glückwunsch zu 10 k Abos auf Youtube.
        Hast dir noch viel mehr verdient. Aber deine Community wird noch sehr groß werden. Wir stehen alle hinter dir !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.